Mittwoch, 25. März 2015

Rezension: "Mondscheinmorde" von Linda Howard




Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag 
ISBN-10: 3442371147
ISBN-13: 978-3442371143


Klappentext:

Mondscheinmorde - 3 Kurzgeschichten in einem Band von Linda Howard

See der Träume (Strangers in the Night: Lake of Dreams)
In Thea Marlows erotischen Träumen nimmt Richard immer die Hauptrolle ein – obwohl sie ihn noch gar nicht kennt. Umso erschütterter ist sie, als sie ihn im realen Leben kennen lernt. Auch Richard träumt schon lange von ihr. Und er weiß mehr: In einem früheren Leben waren sie ein Paar – und er hat sie ermordet! Wird sich die Vergangenheit wiederholen?

Vollmond (Blue Moon)
Lilah vermag es, Auren zu sehen, und nutzt ihre Gabe, um sich ein bescheidenes Einkommen als Wunderheilerin zu sichern. Die Leute kommen auf ihr Boot und bitten sie um Hilfe. Doch ein Mann fürchtet sie wegen ihrer übernatürlichen Fähigkeiten und will sie tot sehen. Sheriff Jackson Brody will genau das verhindern. Doch als er Lilah deswegen aufsucht, bricht draußen ein Sturm los, und er sitzt bei ihr fest …

Schneeblind (White Out)
Hope Bradshaw betreibt ein kleines Gasthaus in Idaho. Da bittet ein halb erfrorener Fremder inmitten eines Blizzards um Unterschlupf. Er behauptet, er sei ein Arm des Gesetzes – doch Hope kommen Zweifel, als im Radio vor einem gefährlichen Ausbrecher gewarnt wird …

Beurteilung:

Da es sich um insgesamt 3 je für sich eigenständige Kurzgeschichten handelt, werde ich diese auch entsprechend einzeln behandeln. Aber möchte ich anmerken, dass ich bei dieser Lektüre sehr viel Spaß hatte und alle 3 Geschichten eine gemeinsame Botschaft haben (vielleicht klinge ich damit sehr abgehoben, aber so ist nun einmal mein Empfinden) und zwar, dass Liebe und Vertrauen unabdingbar miteinander verbunden sind.
Allerdings muss man bedenken, dass der Unterhaltungswert eher kurzweilig ist, da die Geschichten jeweils nur 100 und ein paar Seiten umfassen und somit (besonders für mich) eher zur leichten Kost gehören.

Nun aber back to topic :)

See der Träume
Eine Geschichte, die in auf ihre Art die Unsterblichkeit der Liebe und das Thema Wiedergeburt behandelt und klar wird, dass zur Liebe mehr gehört und Vertrauen ein wichtiger Grundstein für eben diese Liebe ist. Ich habe die Geschichte nahezu verschlungen.

4 von 5 Sternen

Vollmond
Ich persönlich finde dieses Thema mit der "Hexerei" und den "Auren" sehr interessant und fände es schön, wenn dieses Thema nochmal aufgegriffen würde. Hier wäre sehr viel Potenzial. Für die Geschichte selbst muss ich sagen, dass sie sehr überschaubar und berechenbar ist. Klar ist sie interessant und unterhaltsam, allerdings hat sie mich nun nicht in Atem gehalten oder übermäßig überrascht.

2,3 / 3 von 5 Sternen

Schneeblind
Das war mein Liebling dieser drei. Sie war romantisch, leidenschaftlich, spannend und überraschend. Sie hatte alles was eine gute Geschichte so braucht. Nur kam auch hier das Ende sehr plötzlich und überraschend, was bei Kurzgeschichten oft sehr schade ist. Aber eindeutig lesenswert!

5 von 5 Sternen


Besten Gruß
Tii


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!