Wie ist das denn...

...mit dem Jugendschutz bei Büchern???


Hallo zusammen,

neulich hatte ich eine interessante Diskussion mit meinem Kollegen im Büro. 

Es ging darum, 
  • ob es bei Büchern auch einen Jugendschutz / FSK geben würde, 
  • ob man Rezenssionen zu Büchern, die für Erwachsene gedacht sind, auch einen entsprechenden "Warnhinweis" einbauen muss 
  • und wie es generell so mit Altersfreigaben ist.

Aus diesem Gespräch ergaben sich einige Fragen.

Wieso gibt es eigentlich bei Spielen und Filmen Altersfreigaben, aber bei Büchern nicht?

Wie kann es sein, dass Kids U16 die blutigsten Horror-Bücher und Thriller lesen...die heißesten Erotika ohne dass es auch nur irgendwen tangiert? Müsste man da nicht auch "schützen"?

Bei Filmen und Spielen heißt es immer "nicht für Kinder und Jugendliche unter 16 oder 18 Jahren geeignet". Wieso gibt es sowas nicht bei Büchern?

Hier eine kleine Anekdote aus meinem Alltag:
Im Zug hab ich dann ein "Kind" (lassen wir ihn mal 13 oder 14 gewesen sein) mit BLUTTEUFEL in den Fingern gesehen.
Blutteufel hat zur Thematik Thriller....Todeskult....Mörder bringt seine Opfer um und belebt sie wieder....bringt sie wieder um....usw.

Oder Mädchen in etwa das gleiche Alter mit Breathless oder Shades of Grey...


Also ich persönlich weiß nicht so recht, ob sowas und andere Bücher dieser Art für so junge Menschen geeignet sind.

Wie denkt Ihr dazu?

Wir hoffen auf eine rege Diskussion und freuen uns auf Eure Meinungen.

Lieben Gruß
Tii

Kommentare