Sonntag, 21. Juni 2015

Rezension: Herzkirschen von Hannah Kaiser

gelesen und rezensiert von Tii


Taschenbuch: 262 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (11. Juni 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1500138525
ISBN-13: 978-1500138523


Klappentext:

Grayson White hat zwei große Leidenschaften: Football und Frauen. Zu seinem großen Frust darf er jedoch nach einem Unfall nicht mehr als Profi spielen. Stattdessen stürzt er sich in wilde Partys, ebenso wilde Affären und diverse Prügeleien.

Leider findet sein Werbepartner die negative Aufmerksamkeit, die Grayson dadurch auf sich zieht, gar nicht witzig. Um sein Image wieder aufzupolieren zwingen sie ihn, ehrenamtlich in einer Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder zu arbeiten. Andernfalls winkt ihm eine dicke Vertragsstrafe. Das wiederum findet nun Grayson überhaupt nicht witzig, zumal die Chefin der Einrichtung, Cherry Devenor, eine frustrierte Zicke zu sein scheint, die gegen seine Reize völlig immun ist …

Beurteilung:

Wie man schon durch den Klappentext vermuten kann beginnt die Beziehung zwischen Grayson und Cherry alles andere als harmonisch, ganz im Gegenteil die beiden geraten immerzu aneinander. Getreu dem Motto: Playboy meets graue Maus. Doch bedingt durch das durchaus schwere Leben der Kids, die in der Einrichtung betreut werden - was alles umfasst von einfacher Vernachlässigung bis hin zu körperlicher Gewalt und Misshandlung - haben beide schnell eine gemeinsame "Mission", die mit körperliche Anziehung gewürzt wird.

Natürlich kommt es zum unausweichlichen einer heimlichen Affäre. Doch entgegen anderen Romanen verzichtet Hannah Kaiser hier gänzlich auf allzu detailliert beschriebene Sex-Szenen, was das ganze durchaus erfrischend gestaltet.

Im Großen und Ganzen hat man mit Herzkirschen einen durchaus süßen und berührenden Roman vor sich, der recht unterhaltsam ist. Kategorie: leichte (Urlaubs-)Unterhaltung fürs Herzchen ohne tiefe Dramen.

Ich gebe für diesen Roman 4 von 5 Sternen, weil ich persönlich den Schreibstil in den Gegenwartsform recht skuril empfinde und mir stellenweise die Abläufe etwas zu schnell sind und man schwerlich nachhalten kann wie viel Zeit nun vergangen ist. Besonders zum Ende hin...nach dem Ferien-Camp war mir alles etwas arg hektisch. Trotzdem fühlte ich mich gut unterhalten und habe die Seiten in wenigen Stunden inhaliert :)




Wir bedanken uns recht herzlich bei Hannah Kaiser für dieses liebe Geschenk auf der letzten Buchmesse :)



PS: Die Schuhe auf dem Cover sind sooooo süß <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!