Samstag, 19. September 2015

Rezension: "Zeit Deines Lebens" von Cecelia Ahern

gelesen und rezensiert von Tii


Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Krüger Verlag; (23. Dezember 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3810501468
ISBN-13: 978-3810501462
Originaltitel: The Gift




Klappentext:

Was ist das größte Geschenk, das man einem Menschen machen kann? Zauberhaft, geheimnisvoll und mit einer berührenden Botschaft – das ist der neue Roman von Cecelia Ahern. Denn manchmal muss man jemand ganz Besonderem begegnen, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben … Lou Suffern ist ein »BWM«, ein Beschäftigter Wichtiger Mann. So wichtig und beschäftigt, dass er den 70. Geburtstag seines Vaters vergisst, seine Frau leichthin betrügt und seinem kleinen Sohn noch nicht ein einziges Mal die Windeln gewechselt hat. Eines Tages verwickelt ihn ein Obdachloser namens Gabriel in ein Gespräch. Lou fühlt sich dem Unbekannten seltsam verbunden und verschafft ihm kurzerhand einen Job – was nun wirklich nicht seine Art ist. Doch auch Gabriel hat ein Geschenk für Lou: ein rätselhaftes Mittel, durch das Lou ein anderer wird …


Beurteilung:

Wie es sich für Cecelia Ahern gehört wartet auch "Zeit Deines Lebens" mit den wildesten Gefühlen auf. In der einen Minute kringelt man sich vor Lachen, in der nächsten könnte man die Protagonisten würgen und im Anschluss dann mit Ruth in Tränen auszubrechen. Kurzum das Buch ruft alle erdenklichen Emotionen auf dem Plan.

Im großen und ganzen ist diese Geschichte eine neumodische Art einer Weihnachtsgeschichte. Zumindest empfinde ich sie als solche. Da sie halt kurz vor und an Weihnachten spielt...und wie es sich für Weihnachtsgeschichten gehört regt auch diese Geschichte zum Nachdenken an und vermittelt eine tiefere Nachricht...eine Art Lebensweisheit. 

Zusammen mit Lou lernen wir, dass Zeit ein kostbares Gut ist...und verschwendete Zeit...vertane Zeit nicht zurück holen kann. Man sich gut überlegen muss und sollte welche Prioritäten wir in unserem Leben setzen möchten. Welche Dinge für uns Vorrang haben sollten und müssen...und ob unsere Entscheidungen auch die richtigen sind/waren. Ferner wird auch in Frage gestellt mit welchen Menschen wir uns umgeben, und ob diese wirklich so wichtig sind wie wir annehmen...

Kurzum könnte man meinen, dass die Geschichte vorhersehbar sei und berechenbar. Doch dem ist ganz und gar nicht. Nein. Cecelia Ahern schafft es mit einer durchaus ungeahnten Wendung die Geschichte umzustricken und den Erzähler maßlos zu überraschen.

Mein Fazit für diese Geschichte ist, dass sie durchaus lesenswert ist und viel Stoff zum Nachdenken liefert und gebe diesem Buch 4 von 5 Schneeflocken, da einige Aspekte für mich persönlich zu vage und unklar geblieben sind, was aber keinen großen Abbruch am Lesespaß gab.



1 Kommentar:

  1. eigentlich ein eher absurdes Märchen bzw. modern ausgedrückt: Fantasie. Trotzdem habe ich die Geschichte gern gelesen, weil ich den Schreibstil der Autorin sehr mag.

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Meinung!!!