Rezension: Royal Passion - Geneva Lee


gelesen und rezensiert von Tii






Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag 
(18. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734102839
ISBN-13: 978-3734102837


Klappentext:

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?


Beurteilung:

Anfangs empfand ich dieses Buch als eine Art FSoG nur gepaart mit einem Märchen. Doch nach den ersten Seiten merkt man schnell, dass da doch mehr hinter steckt als man anfangs glauben mag.

Klar hört sich der ganze Spaß wie ein riesiges Märchen an. 
Graue Maus trifft auf Kronprinzen. Doch hier überrascht und Geneva Lee. Denn Clara Bishop ist gar nicht so grau und unscheinbar und der werte Prinz gar nicht so strahlend und makellos.
Vielmehr haben beide mit ihrer Vergangenheit, ihren durchaus seltsamen Familien, scheinheiligen, bösartigen Menschen und den sensationssüchtigen Medien zu kämpfen. Denn in dieser Welt zählt halt die Form und der Schein mehr, als das Glück des einzelnen. Pflichterfüllung wird groß geschrieben....egal welche Opfer es auch kosten mag.

Alles in allem fühlte ich mich gut unterhalten und die knappen 450 Seiten lesen sich in wenigen Stunden locker von der Hand. Natürlich gibt es hier erotische Szenen, die aber wesentlich humaner sind, als man aufgrund der anfänglichen Ähnlichkeiten mit FSoG (dominanz, "ich will Dich übers Knie legen" etc...) annehmen würde. Auch finde ich es erfrischend, dass sowohl Clara als auch Alexander ihre psychischen Probleme haben und Clara kein unerfahrenes Mäuschen ist.

Wer also Märchen mag, FSoG, After und all die anderen "Young Adult" Romanzen mag, wird hier seine helle Freude haben. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sternen. 

Auch wenn ich anmerken muss, dass ich die Darstellung der Königsfamilie etwas überzogen fand. Ich kann mir schwerlich vorstellen, dass eine Familie, die so auf ihre Erscheinung und die Form achtet, sich wirklich zu solchen Worten und Verunglimpfungen herab lassen.

Kommentare