Mittwoch, 24. Februar 2016

Rezension: Liebesnächte in Mexiko von Linda Howard


~ Tii ~

Klappentext:

Zu Fuß müssen Jane und der breitschultrige Grant Sullivan, der sie aus der Dschungelfestung des Geheimdienstchefs Turego befreit hat, sich durch die grüne Hölle des Urwalds von Costa Rica kämpfen. Ohne Grant hat Jane keine Chance! Fast scheinen sie gerettet - da wird Grant von Turego, der grausame Rache plant, gefangen genommen.


Beurteilung:

Wenn ich ehrlich sein soll ist Grant Sullivan ein bisschen wie ein bunter Mix aus Mission Impossible und Lovestory. Alles ist in rosa Sonnenschein getaucht, Grant ist quasi Agent Superman...nur halt im freiwilligen Ruhestund. Auf bitten von Jane's Vater entschliesst er sich sie zu befreien, ohne zu ahnen, dass sie gar nicht ganz so hilflos und naiv ist wie sie allen glauben machen will.

Kurzum eine leichte, schnelle Unterhaltung für Zwischendurch...ohne große Eskapaden.

3,5 von 5 Wanderstiefeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!