Montag, 9. Mai 2016

Rezension: Silber - das erste Buch der Träume von Kerstin Gier


gehört und rezensiert von Tii









Audio CD
Verlag: Argon Sauerländer Audio 
Auflage: 7 (20. Juni 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839840503
ISBN-13: 978-3839840504
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren


Klappentext:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wild gewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

(8 CDs, 575 Minuten)

Beurteilung:

Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich um dieses Buch bzw. diese Reihe ziemlich lange einen großen Bogen gemacht habe. Ich wollte den Begeisterungsstürmen nicht so recht Glauben schenken...und auch die Leseprobe hat mich eher verwirrt als gefesselt. Doch als Hörbuch ist es erstaunlich fesselnd. Geradezu eine Offenbarung.

Danke, Anja, dass Du mir diese Buch nochmal ans Herz gelegt und dieses Hörbuch geliehen hast. Denn sonst wäre mir wohl eine der überraschendsten Jugend-Fantasy Geschichten seit Harry Potter entgangen.

Nun aber im Detail. 
Liv und Mia sind zwei Schwestern, die Dank ihrer getrennt lebenden Eltern und deren berufsbedingtes Normadenleben regelrechte Weltenbummler und Experten sind, wenn es darum geh umzuziehen. Ihr neuestes Zuhause ist nun England. Allerdings wartet ihre Mutter mit der ein oder anderen Überraschung auf. Angefangen, dass man nicht auf einem ländlichen idyllischen Cottage lebt, sondern mitten in London, über die Tatsache, dass die Mutter nun einen Freund hat, sie zu eben diesen ziehen und seine Kinder - Florence und Grayson - ihre "Stiefgeschwister" werden. 
Also alles ganz normale Teenagerprobleme inklusive neuer Schule und allem drum und dran. 

Doch damit weit gefehlt. Denn Liv muss plötzlich feststellen, dass sie kuriose Träume hat, und scheinbar nicht alleine träumt, sondern mit anderen zusammen. 

Eine Geschichte um geheime Herzenswünsche, mysteriöse Schwüre, Geheimnissen und einer Geschichte um einen Dämonen entspinnt sich und....zieht Liv in ihren Bann. Denn Liv LIEBT Geheimnisse.

Alles in allem eine überraschend humorvolle und durchaus spannende Geschichte aus der Sicht von Liv erzählt. Die gepaart oder dank der Stimme von Simona Pahl noch eine ganz besonderen Charme hat und mit durchaus bunten Figuren aufzuwarten weiß.

Da haben wir
  • Liv's Mutter, die der weibliche Prototyp des bekannten zerstreuten Professors miemen kann

  • Mia (Liv' kleine Schwester), die Detektivgeschichten liebt 

  • das Herren-Quartett: Grayson, Henry, Artur und Jasper, die auf der Schule gefeiert werden wie manch eine Boy-Group

  • Lotti, das deutsche Kindermädchen, einem bayrischen Urgestein

  • Buttercup, der süßeste Hund der Galaxie 

  • u. v. m.
Zusammengefasst war es ein großer Hörspaß, der auch mit den typischen zarten Gefühlen einer Teenager-Liebe aufzuwarten weiß.

Wer also Jungend-Fantasy, Geschichten um zarte Gefühle, Geheimnisse, Dämonen, Traumwandeln und vieles mehr mag, wird sich hier durchaus gut aufgehoben wissen.

Hiermit bekenne ich feierlich, dass ich ein Silber-Fan bin und Henry Harper-Groupie bin :)

Diesem Buch gebe ich 5 von 5 Käsemädchen und freue mich schon auf Teil 2.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!