Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

SuB-Sunday #51

Bild
Hallo zusammen,

wir hoffen euch geht es gut.
Auch am letzten Sonntag des Jahres 2017 möchten wir euch mit unserem SuB unterhalten und euch wieder zwei Bücher vorstellen.

Also schaut doch mal was wir da für euch aufgetan haben.

In diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Rutsch und freuen uns auch schon darauf euch im neuen Jahr hier begrüßen zu dürfen.

Liebe Grüße
Tii & Ana


Rezension: Nebeltanz - Carola S. Ossig

Bild
Klappentext: 
Jolanda, Tochter von Staatsanwalt Volker Schilling, mit dem die Frankfurter Hauptkommissarin Jessica Steinfels seit Jahren eng zusammenarbeitet, wurde vergewaltigt und mit eingeschlagenem Schädel tot im Grüneburgpark aufgefunden. Jessica schwört ihm, Jolandas Mörder zu finden. Doch bevor sie ihr Versprechen einlösen kann, erhält sie die an sie persönlich gerichtete anonyme Ankündigung eines Mordes. Was zunächst wie ein übler Scherz wirkt, entpuppt sich als Auftakt einer brutalen Mordserie, bei der der Täter fast täglich ein neues Opfier hinrichtet. Jessicas Ermittlungen führen sie nicht nur tief in die Vergangenheit von Täter und Opfern, sie offenbaren auch Abgründe, die schier unglaublich sind – und die sie auf eine Spur führen, von der sie sich wünscht, sie niemals entdeckt zu haben.






Inhalt: Der Roman startet mit einem Rückblick und man erfährt aus der Sicht eines Jungen, welche Qualen er im Internat erleiden musste. Sexueller Mißbrauch durch Mitschüler, Lehrer und ver…

Buchgeflüster: Unsere Lesehighlights des Jahres 2017

Bild
Hallo Zusammen,
das Buchgeflüster im Dezember ist bewusst nicht am dritten Freitag erschienen, denn wir wollen Euch mit diesem Post noch einmal unsere jeweiligen 12 Highlights aus diesem Jahr ans Herz legen.
Jeder von uns hat ein Buch pro Monat zum Buch des Monats gekürt.
Diese möchten wir Euch hier nochmal kurz zeigen als Cover und mit einem Link zu den jeweiligen Rezensionen von uns.
Links findet Ihr immer Tiis Buch und rechts Anas Buch des jeweiligen Monats, chronologisch sortiert und ohne jede Wertung:

Viel Spaß mit 23 sehr unterschiedlichen Büchern, die wirklich alle lesenswert sind und die nur darauf warten von Euch entdeckt zu werden. Ja Ihr habt richtig gelesen, es sind nur 23 Bücher, denn auch wenn wir unterschiedlicher von unseren Lesevorlieben nicht sein könnten, dann hat uns ein Buch beide überzeugt und ist in zwei Monaten unser Lesehighlight geworden.

Viel Spaß mit dem kompletten Beitrag.

Rezension: Woman in Cabin 10 von Ruth Ware

Bild
Klappentext: Wie kann eine Frau verschwinden, die es nie gegeben hat?




Die Journalistin Lo Blacklock nimmt an der Jungfernfahrt eines exklusiven Luxuskreuzfahrtschiffs durch die norwegischen Fjorde teil. Ein wahr gewordener Traum. Doch in der ersten Nacht auf See erwacht sie von einem Schrei aus der Nachbarkabine und hört, wie etwas ins Wasser geworfen wird. Etwas Schweres – wie ein menschlicher Körper. Sie alarmiert den Sicherheitsoffizier. Aber die Nachbarkabine ist leer, ohne das geringste Anzeichen, dass hier jemand wohnte. Die junge Frau aus Kabine 10, mit der Lo noch am Vortag gesprochen hat, scheint nie existiert zu haben.

3 Frauen - 15 Fragen - 1 Autor: Das Weihnachts-Special mit Jo Berger

Bild
Hallo zusammen und frohe Weihnachten
Keine Angst, wir haben uns nicht verschrieben. Alles hat seine Richtigkeit. Statt der regulären Leseetappen, möchten wir euch dieses Mal ein ganz besonderes Interview präsentieren...und zwar ein Weihnachts-Spezial.
JO BERGER war so freundlich und hat uns dreien (Michelle, Melinda und Tii) in Summe 15 Fragen beantwortet - sprich jede von uns hat ihr fünf Fragen gestellt.
Also schaut auch bei den anderen Ladies rein, um das ganze Paket genießen zu können.
Liebe Grüße  Tii



🎄 Deine schönste Erinnerung an Weihnachten?🤶 Das erste Weihnachten mit unserer Tochter. Mit Kindern bekommt dieses Fest ein ganz besonders Flair. Das zweite Weihnachten mit unserer Tochter toppte das erste noch, da sie es jetzt erst bewusst erleben konnte. Die glänzenden Augen, der unbedingte Glaube an das Christkind, an Weihnachtswunder. Ach, ich vermisse diese Zeit schon sehr.

🎄 Welche Gedanken und Gefühle verbindest Du mit Elisa?
🤶 Auch Engel sind nicht perfekt, sondern Wesen m…

SuB-Sunday #50

Bild
Hallo zusammen,

heute ist Sonntag, der vierte Advent und gleichzeitig auch Heiligabend.

Dennoch möchten wir euch auch heute wieder mit zwei Büchern von unserem SuB unterhalten - ehe ihr euch (und vielleicht auch wir uns) in die Festivitäten stürzen.

In diesem Sinne viel Spaß.

Wir wünschen euch und euren Lieben ein frohes Fest.

Tii & Ana


Rezension: Schneeflockenküsschen von Jo Berger

Bild
Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun. Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftaucht, die behauptet, ein Weihnachtsengel zu sein. Zu allem Überfluss steht Amelie plötzlich vor Ryan Malone, Inhaber von "Malones Christmas Wonderland", mit dem sie eine etwas komplizierte Vergangenheit verbindet.

Wird es Ryan und dem Engel gelingen, in ihr den Zauber von Weihnachten - und den der Liebe - wieder zu erwecken?

Seitenanzahl: 210




Beurteilung: Mit "Schneeflockenküsschen" machen wir die Bekanntschaft mit Amelie Stone. Eine junge attraktive Frau, die mit ihrem Job verheiratet ist und in ihrer Brust ein Herz aus Stein zu tragen scheint. Sie hasst Weihnachten. Sie hasst Gefühle. Faktisch hasst sie Menschen...doch ganz tief in ihrem Inneren...
Im große…

Rezension: Die Stadt des Zaren von Martina Sahler

Bild
Der große Roman über die Gründung von Sankt Petersburg
Zar Peter setzt im Mai 1703 an der Newa den ersten Spatenstich. Er will eine Stadt nach westlichem Vorbild bauen: Sankt Petersburg. Ein monumentales Vorhaben, das Aufstiegschancen und Abenteuer verheißt. Aus allen Himmelsrichtungen reisen die Menschen an: Graf Fjodor mit seiner intriganten Frau und ihrer Tochter, die sich nach dem Wunsch der Eltern mit dem Zaren verloben soll. Ein italienischer Architekt, der seine Geliebte in Florenz zurücklässt und von der Vergangenheit eingeholt wird. Der deutsche Arzt Dr. Albrecht mit seinen Töchtern. Während die Jüngere mit einem holländischen Tischlergesellen abenteuerlustig durch die Sumpflandschaft streift, verliert die Ältere ihr Herz an einen Mann, der zum Mörder wird. Langsam wächst eine Stadt heran …

Der Roman einer Stadt, eine lebendige Geschichtsstunde über Aufbruch und Abenteuer.


Rezension: Die Wolkenfischerin von Claudia Winter

Bild
Charmant und gewitzt hat sich Claire Durant auf der Karriereleiter eines Berliner Gourmet-Magazins ganz nach oben geschummelt. Denn niemand ahnt, dass die Französin weder eine waschechte Pariserin ist noch Kunst studiert hat – bis sie einen Hilferuf aus der Bretagne erhält, wo sie in Wahrheit aufgewachsen ist: Ihre Mutter muss ins Krankenhaus und kann Claires gehörlose Schwester nicht allein lassen. Claire reist in das kleine Dorf am Meer und ahnt noch nicht, dass ihre Gefühlswelt gehörig in Schieflage geraten wird. Denn ihr Freund Nicolas aus gemeinsamen Kindertagen ist längst nicht mehr der schüchterne Junge, der er einmal war, und dann taucht aus heiterem Himmel auch noch ihr Chef auf. Claire muss improvisieren, um ihr Lügengespinst aufrechtzuerhalten – und stiftet ein heilloses Durcheinander in dem sonst so beschaulichen Örtchen Moguériec …







Beurteilung: Lügen haben kurze Beine...doch so nicht bei Claire Durant. Sprühend vor Charme, Humor und Esprit verkörpert sie all das, was ma…

#3Frauen1Buch - die Geister...pardon Engel, die ich rief

Bild
Wenn der Grinch auf die Geister, die ich rief trifft... Hallo zusammen,

ich wünsche euch allen einen schönen dritten Advent. Erschreckend wie die Zeit wieder rast...nächste Woche ist schon Heiligabend - Schock.

Habt ihr denn schon alles zusammen oder wird die kommende Woche zum Stressfaktor hoch zehn bei euch? Ich persönlich bin ganz froh, den Kram hinter mir zu haben (aber da ich eh aktuell mit schwerer Bronchitis ausgeknockt bin, habe ich eh dezente andere Probleme)

Also ja, wo war ich denn? Ja, dritter Advent, das heißt ja bei uns auch dritte Leseetappe, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Seid nur gewarnt, es wir zäh :)

Liebe Grüße
Tii




Unser Buch im Dezember: Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun. Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftau…

SuB-Sunday #49

Bild
Hallo zusammen,

nachdem wir euch in der letzten Woche leider aus organisatorischen Gründen nicht mit unserem SuB-Sunday bedienen konnten, freuen wir uns euch nun diese Woche mit einer neuen Folge begrüßen zu dürfen.

Hier also unsere zwei Bücher, die auf unserem SuB schlummern und darauf lauern (endlich) von uns gelesen zu werden.

Kennt ihr die Bücher?

Liebe Grüße
Tii & Ana

Rezension: A winter lightning - Die Nacht meines Lebens von Benjamin Lorenz

Bild
“Erst später sollte mir die Bedeutung, die dieser Abend für den Rest meines Lebens haben würde, bewusst werden. Ich wusste nämlich nicht, dass dieser Fremde mein Leben verändern würde. Und das für immer.“
André wollte am Tag vor Heilig Abend eigentlich nur eins: Ein Buch lesen, Lebkuchentee trinken und All I Want For Christmas Is You on repeat hören. Doch seine beste Freundin Maya macht ihm da einen Strich durch die Rechnung: Sie schleppt ihn auf die Schulweihnachtsparty. Was für André zunächst als peinlicher Abend beginnt, wandelt sich schnell zur Nacht seines Lebens, deren Bedeutung er sich noch nicht bewusst ist.

Erlebt die zarten Anfänge einer Liebe, die alles verändert… und erst noch erzählt werden muss.






Beurteilung: Mit "A winter lightning" hält man das Debüt von Benjamin Lorenz in Händen. DIe Prequel zu einem anderen Schreibprojekt an dem er derzeitig noch arbeitet. Tja, und mir bleibt nur zu sagen, dass dieses Debüt ihm ausgesprochen gut gelungen ist und Lust auf mehr…

Rezension: Der weiße Affe - Kerstin Ehmer

Bild
Klappentext: Berlin in den Goldenen Zwanzigern

Ein jüdischer Bankier wird erschlagen im Hausflur seiner Geliebten aufgefunden. Kommissar Ariel Spiro ist gerade aus der Provinz nach Berlin gezogen und übernimmt direkt seinen ersten Fall. Zunächst deuten die Ermittlungen auf ein politisches Motiv hin. Doch auch die wohlhabende und exzentrische Familie des Toten gibt Spiro Rätsel auf.
Schon bald gerät der junge Kommissar in den Sog der Metropole, getrieben vom schnellen Rhythmus und mitgerissen vom rauschenden Berliner Nacht­leben. Als er sich von der faszinierenden Tochter des Toten magisch angezogen fühlt, muss Spiro aufpassen, dass ihm der Fall nicht entgleitet.

Kerstin Ehmer zeigt das Berlin der Weimarer Republik in all seinen Facetten. Schillernde Bars und sexuelle Freiheit charakterisieren die Großstadt genauso wie Antisemitismus und die schwelenden Vorboten des Nationalsozialismus.
Der Autorin gelingt es auf überzeugende Weise, die brodelnde Atmosphäre dieser widersprüchlichen Zeit…

#3Frauen1Buch - ein Engel und der grinchige Härtefall

Bild
🎄Besondere Härtefälle, erfordern besondere Maßnahmen...🎄

Hallo zusammen,

alles liebe zum zweiten Advent. Himmel, hier ist ein mittleres Winterchaos ausgebrochen...Schnee im Ruhrpott. Keine zwingend gute Kombination. Ich habe keinen trockenen Faden mehr am Leib, mir ist kalt und ich bin übelst umgeknickt, weil ich vor lauter Schneematsch nicht mehr die Pflastersteine bzw. fehlende ebenjener sehen konnte....joar Amelie und ich würden uns wohl wunderbar verstehen.

Doch genug Mimimi von mir.Wie erwähnt haben wir heute den zweiten Advent, ergo ist es Zeit für die zweite Etappe unserer #3Frauen1Buch im Dezember.

Also kommt doch mit und lasst uns mal schauen, was wir drei Zuckerschnuten zu vermelden haben.

Liebe Grüße
Tii


Unser Buch im Dezember: Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jed…

Rezension: Das Mädchen und der Stier von Stefan Mani

Bild
Beschreibung:
Die isländische Antwort auf Stephen King: ein düsterer Thriller des preisgekrönten Erfolgsautors Stefán Máni.

In einer verlassenen Ecke Islands, wo der weite Himmel bis zur Erde reicht und nur das Brausen des fernen Meeres zu hören ist, haben zwei junge Touristinnen eine Autopanne. Zu Fuß erreichen sie einen einsamen Bauernhof. Auf ihrer Suche nach den Bewohnern entdecken sie in der Scheune zwei Tote, grausam zugerichtet. Auch im Wohnhaus machen sie einen ähnlich entsetzlichen Fund. Aber bevor sie fliehen können, merken sie, dass sie nicht allein auf dem Hof sind …




Buch des Monats November 2017 von Tii & Ana

Bild
Wieder ist ein Monat vergangen...

Wir haben für Euch gelesen, rezensiert, es gab gute und schlechte Bücher...

Es gab Bücher, die uns zu 100% überzeugt haben und genau um diese zwei Bücher geht es in diesem Beitrag.

Hier kommen sie: unsere Lesehighlights aus November 2017.

Liebe Grüße Eure #Tii & #Ana


Rezension: Predyl-Eine neue Welt von Sylvia Kaml

Bild
Klappentext: Seit Jahrhunderten leben die Menschen auf dem Mond ›Predyl‹, weit von der zerstörten Erde entfernt. Mithilfe der Arbeitskraft primitiver Ureinwohner haben sie sich dort ein Utopia erschaffen. Die junge Frau Luna wächst als eine der verwöhnten Bewohner dieser Kolonistenstadt auf. Als sich die Proteste der Predyler gegen die Unterdrückung häufen und es zu einem militärischen Konflikt kommt, wird sie erstmals mit der harten Realität konfrontiert. Unterstützung findet sie ausgerechnet in dem Eingeborenen Biran, der bald mehr als nur ein Beschützer ist. Gemeinsam versuchen sie, die verheerende Feindschaft zwischen den Spezies zu beenden.





Rezension: Der grüne Palast von Peggy Hohmann

Bild
Eine Geschichte von Freiheit und Liebe

Wien, 1816: Gräfin Lazansky wird beauftragt, Erzherzogin Leopoldine nach Brasilien zu begleiten. Vor ihnen liegt eine aufregende und zugleich beschwerliche Reise ans andere Ende der Welt. Die junge Gräfin ist wenig erfreut, dass auch Fürst Metternich mit von der Partie ist. Der kluge politische Kopf gilt am Hof als skrupelloser Schürzenjäger. Er war es auch, der die Hochzeit mit dem portugiesischen Thronfolger für Leopoldine eingefädelt hat. Was die Frauen nicht ahnen: Seine Beschreibungen des fernen Paradieses erweisen sich als eine große Lüge.