Samstag, 18. November 2017

(Abbruch)Rezension: Miss you von Kate Eberlen





















Taschenbuch: 576 Seiten
Verlag: Diana Verlag
ISBN-10: 3453359356
ISBN-13: 978-3453359352



Klappentext:

Eine Sekunde lang treffen sich ihre Blicke, doch bevor sie sich anlächeln oder ein paar Worte wechseln können, ist der Moment schon wieder vorbei. Von da an beginnt für Tess und Gus eine Reise, die sich Leben nennt. Große und kleine Augenblicke warten auf sie, Kummer und Freude. Doch beide ahnen, dass sie Wege gehen, die sie nicht glücklich machen. Weil ihnen das Entscheidende fehlt. Was sie nicht wissen: Tess und Gus sind perfekt füreinander, und obwohl sie sich längst begegnet sind, haben sie es nicht bemerkt. Wann ist der alles entscheidende Moment für die große Liebe endlich da?

Abbruch: Und Marx stand still in Darwins Garten von Ilona Jerger


(c) Ullstein










Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Ullstein Hardcover
11. August 2017
ISBN-10: 3550081898
ISBN-13: 978-3550081897




Klappentext:

England, 1881. Zwei bedeutende Männer leben nur wenige Meilen voneinander entfernt: Charles Darwin in einem Pfarrhaus in Kent und Karl Marx mitten in London. Beide haben mit ihren Werken, der eine zur Evolution, der andere zur Revolution, die Welt für immer verändert. Beide wissen es und sind stolz darauf. Und doch sind sie schlaflos und melancholisch. Darwin hat den Schöpfer abgeschafft, fühlt sich missverstanden und forscht inzwischen still am Regenwurm. Marx grollt der Welt, wartet ungeduldig auf ein mutiges Proletariat, das den Kapitalismus hinwegfegt, verzettelt sich beim Schreiben und kommt über Band 1 des 'Kapitals' nicht hinaus. Eines Abends begegnen sich die beiden bei einem Dinner zum ersten Mal. Schnell kreist ihre Diskussion um Gott und Gerechtigkeit — doch unausweichlich kommt es zum Streit, und der Abend endet in einem Eklat. Dennoch haben der großbürgerliche Naturforscher und der ewig klamme Revolutionär mehr gemeinsam, als sie sich eingestehen wollen.

In ihrem wunderbaren Roman verbindet Ilona Jerger Fabulierlust mit wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Erkenntnissen, die den Weltenlauf maßgeblich beeinflusst haben. Ein warmherziges und humorvolles Porträt zweier großer Männer, deren Disput zeitgemäßer nicht sein könnte.

Freitag, 17. November 2017

#3Frauen1Buch November #02


Frosty the snowman...*summ*


Hallo zusammen,

wir haben Freitag und heute steht unsere zweite Etappe um unsere Abenteuer mit Frosty...ähm pardon Mr. Frost und Katie King an.

Wollen wir doch mal sehen wie wir drei Damen (vom Bücherschrank :P ) diese elf Kapitel fanden. Welche Überraschungen auf und warteten und welche Emotionen und überfielen.

Doch seht selbst, was wir zu sagen haben.
Liebe Grüße

Tii

(Kurz)Rezension: Die Rezeptur des Teufels von Birgit Jasmund












Seitenzahl der Print-Ausgabe: 34 Seiten
Verlag: Aufbau Digital (24. März 2017)
ASIN: B06XPLNZQY




Klappentext

Die Vorgeschichte zu "Der Duft des Teufels".

Köln 1695: Ein Duftwasser versetzt die Stadt in Hysterie. Seine Wirkung ist enthemmend, unschuldige Jungfrauen treibt es in die Arme des Teufels – doch woher stammt die Tinktur wirklich? Und welche böse Macht bedient sich ihrer, um dem Fürsten der Finsternis zu huldigen?

Buchgeflüster: historische Romane


Historische Romane und was ihren Reiz ausmacht



Hallo zusammen,
17. November, der dritte Freitag im November. Die perfekte Zeit also für eine neue Folge "Buchgeflüster". 
Heute möchte ich euch etwas über historische Romane erzählen; was ja besonders gelegen kommt, da ich aktuell ja gemeinhin viel in diesem Genre unterwegs bin und euch da ja auch einiges vorgestellt habe und auch noch vorstellen werde.

Doch so viel vorweg, historische Romane sind KEINE historischen Liebesromane und somit nicht mit beispielsweise Nackenbeißern zu verwechseln.

Aber dazu später vielleicht mehr. Also kommt doch mit und lasst uns mal schauen, warum ich historische Romane lese und was diese überhaupt ausmacht.

Liebe Grüße
Tii

Mittwoch, 15. November 2017

Book-Lounge-Expedition: Gewinnerbekanntgabe


Hallo zusammen,
die Zahn-...ähm pardon Losfee ist in den Lostopf gekrochen und hat drei Gewinner gezogen.


Herzlichen Glückwunsch



Bitte meldet euch zeitnah bei Bella (bella@bellas-life.de)


Wir bedanken uns für die rege Beteiligung
Liebe Grüße

Tii & Ana

Dienstag, 14. November 2017

Rezension: Der Schleicher - Sarah Wedler & Nadine d'Arachart

(c) Telescope Verlag








Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: telescope 
Erscheinungsdatum: 14.11.17
ASIN: B076MK3V98
ISBN-10: 3959150334
ISBN-13: 978-3959150330





Klappentext:

Ein Mann verstümmelt sich selbst im Drogenwahn. Eine Frau verbrennt in einer Kühlkammer. Immer mehr bizarre Todesfälle häufen sich in ganz Deutschland. Handelt es sich dabei um Unglücke? Oder stimmt, was im Internet spekuliert wird, und es steckt ein Killer dahinter? Dort glaubt man längst an den Schleicher, einen Serienmörder, der seine Taten als groteske Unfälle tarnt. Daria Storm und ihr Team werden auf ihn angesetzt. Sie nimmt die Herausforderung an, obwohl sie mit anderen Dingen zu kämpfen hat: mit den Schatten der Vergangenheit. Mit einem alten Bekannten, der auf der Flucht ist. Und mit dem Verdacht, dass sich ein Verräter in ihren eigenen Reihen befindet. Wird sie den Schleicher bezwingen? Oder wird sie zum Opfer ihrer wachsenden Paranoia?

Sonntag, 12. November 2017

SuB-Sunday #45




Hallo zusammen,

ja, es ist schwer zu glauben, aber wir haben wieder Sonntag und sonntags ist SuB/RuB Zeit!

Wir möchten Euch auch heute wieder Schätze von unserem SuB zeigen und kurz vorstellen.
Wer weiß, vielleicht kennt Ihr ja das eine oder andere.

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen und wünschen Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Eure

Tii & Ana


Book-Lounge-Expedition: Blutmondvampire: Licht oder Finsternis - welche Seite wählst Du?


Hallo zusammen und herzlich Willkommen zur Book-Lounge "Blutmondvampire".

Seit dem 06.11. hattet ihr die Möglichkeit im Rahmen verschiedener kreativer und informativer Beiträge verschiedenster Blogger-Kollegen mehr über das Buch und was sich dahinter verbirgt, zu erfahren.

Seien es Leserstimmen, Besuche bei Protagonisten oder gar Lieblingsszenen. Unsere Themen waren bunt und zahlreich.

Nun denn. Heute besucht ihr ja uns und gemeinsam wollen wir uns der Hauptfrage dieser Runde widmen.

Licht oder Finsternis - wie wählst du?

Kommt mit, wenn wir mal den verschiedenen Bloggern auf den Zahn fühlen und schauen, wie der allgemeine Konsenz lautet.

Liebe Grüße
Tii

Samstag, 11. November 2017

Filmreview: Mord im Orient Express


Hallo zusammen,

wer uns auf Facebook folgt hat es vielleicht mitbekommen. Wir waren "ohne Buch" unterwegs. Wobei ganz stimmt es ja nicht. Denn im Grunde genommen ist es ja eine Buchverfilmung.

Klar das Buch ist nicht zwingend neu und eigentlich gab es dazu auch schon eine Verfilmung in den 70er Jahren., aber Stilmittel, Schauspieltalente und auch die Technik haben sich weiterentwickelt. Also waren wir sehr gespannt wie es denn werden würde.

Achtung: wir haben bewusst das Buch ignoriert - weil entweder zu lange her, dass man es gelesen hat, oder aber halt noch gar nicht gelesen. Wir haben nur unseren persönlichen Unterhaltungswert berücksichtigt und neue Verfilmung mit der alten "verglichen".

In diesem Sinne liebe Grüße
Tii & Ana

(c) 20th Century Fox

Freitag, 10. November 2017

#3Frauen1Buch November #01


Hallo zusammen,

der Herbst hat Einzug gehalten in unsere Landen. Es ist kühl und dunkel. Tja, der Winter ist nicht mehr weit. Daher fiel auch unsere Buchwahl etwas winterlicher aus.

Für den November haben wir uns das Buch "Schneezauber - Küss den Schneemann" von Hannah Sieber auserkoren.

Wie es die Tradition von #3Frauen1Buch ist werden wir wöchentlich über unsere Gedanken und Eindrücke unserer jeweiligen Leseabschnitte berichten und zum Abschluss eine Rezension kredenzen.

Wir hoffen, dass ihr ähnlich viel Spaß haben werdet wie wir.
Liebe Grüße
Tii

Rezension: Die Feuerheilerin von Ursula Neeb


(c) Ullstein









Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch
13. Januar 2017
ISBN-10: 3548288561
ISBN-13: 978-3548288567


Klappentext:

Oktober 1596: Das Antoniusfeuer breitet sich wie eine Epidemie aus. Auch die Heilerin Lovenita Metz, die mit ihrer Tochter zur Frankfurter Herbstmesse reist, ist besorgt. Auf der Messe trifft sie den sogenannten Propheten Albinus Mollerus, den Vater ihrer Tochter, der die Ängste schürt, indem er den Weltuntergang voraussagt. Er beschuldigt Lovenita, für den Ausbruch des Antoniusfeuers verantwortlich zu sein. Da taucht der Stadtphysikus Johannes Lonitzer auf und verliebt sich unsterblich in Lovenita. Er ist erpicht, die wahre Ursache der Krankheit herauszufinden. Wird er es schaffen, die Bevölkerung zu retten, und können er und Lovenita glücklich werden?

Mittwoch, 8. November 2017

Rezension: High Heels, Cowboys & die Liebe (Melfort 4) von Ella Green


(c) Ella Green
















Kindle-Ebook
Seitenanzahl Print: 284 Seiten




Klappentext:

It-Girl und Cowboy: Freundschaft plus ... oder ist da mehr?

Trish und Jason sind "nur" Freunde mit gewissen Vorzügen. Außer leidenschaftlichen Stunden teilen sie nichts miteinander. Obwohl sie beide mehr füreinander empfinden, als sie zugeben wollen ... Doch dann wirft Ava ein Auge auf Jason, und Trish muss sich mit den Avancen des neuen Mitarbeiters der Forrester Ranch Curtis auseinandersetzen. Dabei wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt ...

Dienstag, 7. November 2017

Rezension: Sarajevo Disco von David Gray









Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: Pendragon
Erscheinungsdatum: 25. 08.17
ISBN-10: 3865325858
ISBN-13: 978-3865325853
 
 
 
Copyright: Pendragon Verlag 
 

Klappentext:

In einem Hamburger Club wird ein Türsteherboss ermordet. Kurz darauf wird die Leiche eines Mitglieds der Hells Angels gefunden. Alles weist auf einen Vergeltungsschlag hin. Lewis Boyle, Leiter der Hamburger Mordkommission, will einen Kiezkrieg mit allen Mitteln verhindern. Während fieber­haft nach den Mördern gesucht wird, geht Kommissarin Jale Arslan Hinweisen auf eine neue Droge nach, die gratis an die Junkies der Stadt verteilt wird. Der Druck auf die Polizei nimmt zu, als immer mehr Konsumenten daran sterben. Haben die Kiezmorde mit der neuen Droge zu tun? Können Boyle und Arslan den Wahnsinn stoppen, bevor es zu einem brutalen Bandenkrieg kommt? 

Montag, 6. November 2017

Rezension: Der Engelmacher von Frankfurt von Alexander Schaub








Taschenbuch: 210 Seiten
Verlag: MainBook
Erscheinungsdatum: 15.07.15
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3944124820
ISBN-13: 978-3944124827

Copyright Foto: mainbook


Klappentext:

Kaltblütig und unberechenbar tötet er die Schatten seiner Vergangenheit.

Eine Serie an Ritualmorden hält Frankfurt in Atem. Der Täter bahrt blonde Frauen wie Engel auf, heftet ihnen Flügel an, löst die Zunge heraus und stopft ihnen eine Schlange in den Mund. Die Presse tauft ihn „Engelmacher“.
Privatdetektiv Tom Martini gerät ins Fadenkreuz der Ermittler. Er nimmt die Fährte des Mörders auf, an deren Ende ein dunkles Geheimnis auf ihn wartet …

Sonntag, 5. November 2017

Leseliste im November 2017 von Ana



Ich habe diese Liste schon auf dem ein oder anderen Blog gesehen und immer gedacht: Warum?

Jetzt weiß ich es - damit man sich selber diszipliniert und auch alle Bücher liest, die für den Monat wichtig sind.

Ich hoffe ich bekomme es auch hin diese Bücher im November zu lesen.
Eine Inhaltsangabe und meine geplante Reihenfolge zu allen Titeln findet Ihr im weiteren Verlauf und ich werde auch zu jedem Buch eine Rezension verfassen, das verspreche ich Euch auf jeden Fall.

Liebe Grüße Eure #Ana


Bericht zur Veranstaltung Dr. Mark Benecke - Bakterien, Gerüche und Leichen


Am Mittwoch den 01.11. war ich (Ana) das aller erste Mal live bei Dr. Mark Benecke.

Ein paar harte Fakten zu Mark Benecke in Kurzform:
Mark Benecke  geboren am 26. August 1970 in Rosenheim ist ein deutscher Kriminalbiologe, Spezialist für forensische Entomologie und Politiker. Er ist Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der Partei „Die PARTEI“ und trat für sie als Kandidat an.
Aber er ist noch viel mehr und vielseitiger, all das kann man auf Wikipedia nachlesen, woher auch dieser kurze Auszug stammt.

Die Veranstaltung hat in Duisburg in der Rheinhausenhalle stattgefunden. Ein echter 70er Jahre "Prachtbau", dessen Architektur auch direkt zu würdigen gewusst wurde durch Benecke.

Vor Beginn der Veranstaltung wussten wir nicht, welches Thema uns erwartet, denn es war "Publikumswahl-Tag".  Unter vier Themen konnte abgestimmt werden und das Resultat war: Bakterien, Gerüche und Leichen.

Wenn Ihr mehr über den Abend wissen möchtet und ein paar Fotos sehen wollt, dann würde ich mich freuen, wenn Ihr weiterlest.

Liebe Grüße Eure #Ana


Sub-Sunday #44




Hallo zusammen,

ja, es ist schwer zu glauben, aber wir haben wieder Sonntag und sonntags ist SuB/RuB Zeit!

Wir möchten Euch auch heute wieder Schätze von unserem SuB zeigen und kurz vorstellen.
Wer weiß, vielleicht kennt Ihr ja das eine oder andere.

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen und wünschen Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Eure

Tii & Ana

Mittwoch, 1. November 2017

Buch des Monats von Tii & Ana - Oktober 17

Bildcredit: Pixabay


Hallo Ihr Lieben,

es ist kaum zu glauben, aber damit ist auch der Oktober vorbei und wir gehen mit großen Schritten auf Weihnachten zu.

Der Oktober war bei uns ruhiger als andere Monate, was sicherlich daran lag, dass die #FBM2017 einen großen Teil des Monats vereinahmt hat.

Ob nun durch den Besuch, die Vorbereitung oder auch danach um alle Kontakte aufzunehmen.

Aber trotzdem haben wir im Oktober gelesen und dabei waren einige wirklich tolle Bücher.

Hier möchten wir Euch jetzt unsere persönlichen Highlights vorstellen.

Viel Spaß und vielleicht spricht Euch ja das eine oder das andere an.

Liebe Grüße Eure #Tii & #Ana


Rezension: Feindgeflüster in Fella von Lara Kessing


(c) Lara Kessing








Format: Kindle Edition 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 276 
Erscheinungsdatum: 29.09.17 
Sprache: Deutsch 
ASIN: B076Y4P18T 




Klappentext:

Die Fortsetzung für die Geschichten aus Band 1 und 2!
Dass die Senk Fella nach dem großen Unwetter im Griff haben, will Andra nicht auf sich beruhen lassen. Zusammen mit Taar macht sie sich auf den Weg, um alle Antisenkgruppen miteinander zu vereinen und die Senk zu bekämpfen. Ihr ist bewusst, dass diese Aufgabe gefährlich wird, jedoch hat sie keine Ahnung, dass die Gefahr nicht nur von den Senk ausgeht.

Währenddessen setzen Sorija und Lask alles daran, die Leute, die bei der Flucht aus dem Quarantänebereich gefangen wurden, aus den Fängen der Senk zu befreien. Allerdings wagen die beiden sich dabei zu nah an die Senk heran. Sie treffen alte Bekannte wieder, wobei nicht klar ist, ob das so gut ist.

Montag, 30. Oktober 2017

Rezension: Die Tagebücher des Michael Iain Ryan - Nadja Losbohm

(c) Nadja Losbohm








Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 342 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Erscheinungsdatum:  26.07.17
ASIN: B074LZQJDM



Klappentext:

Manche sagen, in mir lebe ein Dämon, den es gilt auszutreiben – mit allen Mitteln.
Manche halten mich für den Sohn des Teufels, nur weil ich anders bin.
Sie gewähren mir keine Gnade, lassen mich büßen für Dinge, die ich nicht getan habe. Für sie bin ich die Verkörperung des Bösen.
Doch ich bin kein Kind der Dunkelheit, sondern des Lichts.
Sie schlagen und treten mich; sie spucken mich an und beschimpfen mich, aber brechen können sie mich nicht, denn einer wacht über mich…in Ewigkeit.

Die Tagebücher des Michael Iain Ryan: ein historischer Fantasy-Roman über die Lebensgeschichte Pater Michaels aus der Fantasy-Romance-Buchreihe Die Jägerin.

Rezension: Wer mordet schon in Köln? von Regina Schleheck

(c) Gmeiner-Verlag








Taschenbuch: 280 Seiten
Verlag: Gmeiner-Verlag; 
Erscheinungsdatum: 06.07.16
ISBN-10: 3839219620
ISBN-13: 978-3839219621




Klappentext:

Eine Multikulti-Metropole wie Köln eröffnet vielseitige Krimi-Settings, etwa solche mit historischen Bezügen - römischen, französischen, preußischen, jüdischen - oder »et hillije Kölle« in Person der Stadtpatronin Ursula. Neben dem Tatort Rhein bieten sich die Medien- und Museumslandschaft oder die Schwulenszene an. Auch das »Jeföhl« kommt nicht zu kurz: Karneval, Komödiantenkultur, Kölschen Klüngel und den FC Köln verwebt Schleheck in elf bitterbösen und schwarzhumorigen Liebeserklärungen an ihre Heimatstadt.

Sonntag, 29. Oktober 2017

Rezension: Hörspiel John Sinclair OCOLUS von Wolfgang Hohlbein Teil 1 + 2

(c) Lübbe Audio





















Oculus: Im Auge des Sturms (John Sinclair Sonderedition 8) Erschienen am 29.09.17
Oculus: Das Ende der Zeit (John Sinclair Sonderedition 9) Erschienen am 26.10.17

Autor: Wolfgang Hohlbein
Gesprochen von: Dietmar Wunder, Alexandra Lange
Spieldauer für beide Hörspiele ca. 1Std. 30Min. 

Hörspiel
Anbieter: Lübbe Audio

Inhaltsangabe Teil 1:
John Sinclair, der berühmte Geisterjäger von Scotland Yard, erwacht nahe einer zerstörten Kleinstadt. Er kann sich nicht daran erinnern, wer er ist oder wie er dorthin kam. Als er die Stadt erkundet, findet er sich plötzlich von alptraumhaften Monstern umringt. In letzter Sekunde wird er von einem fremden Einsatztrupp gerettet. Sie gehören einer geheimen Organisation an, die John Sinclair aus seiner Zeit in die Zukunft geholt hat, damit er ihnen im fast verlorenen Krieg gegen die Monster hilft.

Inhaltsangabe Teil 2:
John Sinclair, der berühmte Geisterjäger bei Scotland Yard, wurde von einer mysteriösen Organisation aus seiner Zeit in eine unbestimmte Zukunft geholt. In dieser Zukunft ist die Erde von außerirdischen Monstern überrannt worden. Die Menschheit hat sich in wenige Bergfestungen zurückgezogen. In solch eine wird John Sinclair gebracht, um den Menschen im fast verlorenen Krieg zu helfen. Doch bald muss er feststellen, dass die Monster einen Weg gefunden haben, ihre Tentakel auch bis in die Festung auszustrecken...

Das epische Crossover zwischen Robert Craven ("Der Hexer") und John Sinclair in einem H. P. Lovecraft-Universum.

Sub-Sunday #43



Hallo zusammen,

ja, es ist schwer zu glauben, aber wir haben wieder Sonntag und sonntags ist SuB/RuB Zeit!

Wir möchten Euch auch heute wieder Schätze von unserem SuB zeigen und kurz vorstellen.
Wer weiß, vielleicht kennt Ihr ja das eine oder andere.

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen und wünschen Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Eure

Tii & Ana

Samstag, 28. Oktober 2017

Rezension: Das Gold des Lombarden von Petra Schier


(c) Rowohlt Verlag










Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Auflage: 1 (20. Oktober 2017)
ISBN-10: 3499270889
ISBN-13: 978-3499270888



Klappentext:

Die Macht des Geldes

Köln, 1423. Aleydis de Bruinker ist noch nicht lange mit dem lombardischen Geldverleiher Nicolai Golatti verheiratet, als dieser unter mysteriösen Umständen zu Tode kommt. Man findet ihn erhängt – hat er sich das Leben genommen? Aleydis will das nicht glauben. Und tatsächlich: Sie entdeckt Male, die auf einen Mord hinweisen.
Potentielle Täter gibt es genug, Golatti hatte viele Feinde. Die junge Witwe stellt Nachforschungen an. Zu Hilfe kommt ihr dabei ausgerechnet Gewaltrichter Vinzenz van Cleve, dessen Vater der größte Konkurrent Golattis war. Wider Willen beginnt sie van Cleve zu vertrauen, der der Wahrheit verpflichtet scheint und doch ein düsteres Geheimnis hegt. Schon bald schwebt Aleydis in großer Gefahr, und es sieht aus, als sei ihr einziger Verbündeter in den Mord verstrickt …

Freitag, 27. Oktober 2017

Rezension: Codename E.L.I.A.S. - Doppelschlag von Mila Roth


(c) Mila Roth


















Klappentext:

Während Ex-Spion Michael Cavenaugh sich um seinen schwerverletzten Bruder Daniel kümmert, wartet bereits die erste Mission der Geheimorganisation E.L.I.A.S. auf ihn. Gemeinsam mit seinem früheren CIA-Partner Harvey soll er einen Einbrecher beschatten und ihm seine Beute abnehmen. Diese besteht aus brisanten Dokumenten über Drogen- und Menschentransporte. Da Brianna und Luke gerade dabei sind, einen ganz anderen Fall zu lösen, bei dem sie seine Hilfe benötigen, findet sich Michael bald inmitten von kolumbianischen Drogenhändlern und einem geheimen Killerkommando wieder. Wenn er beide Seiten zur Strecke bringen will, muss er zu einem gewagten Doppelschlag ausholen, der möglicherweise seinen neuen Auftraggebern nicht gefallen könnte.

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Rezension: Die Träume, die ich rief von Daniel Möller

(c) BOD / Daniel Möller









Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 312 Seiten
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 22.12.16
ASIN: B01N6JG4SZ



Klappentext:

Familienvater Henri wird unvermittelt von sehr real wirkenden Träumen heimgesucht. Vor diesen beängstigenden nächtlichen Erlebnissen findet er selbst am Tage keine Ruhe, wodurch ihm allmählich sein wirkliches Leben aus den Händen gleitet.
Die Frau, die Henri wiederholt nachts erscheint, begegnet ihm obendrein wahrhaftig in Gestalt der neuen Arbeitskollegin Irina, und er versucht vergeblich, sich der Faszination der schönen Rothaarigen zu entziehen. Um nicht den Verstand zu verlieren, sieht Henri nur einen Ausweg: Er muss sich Irina bewusst in einem Traum stellen und diesen nach seinen eigenen Vorstellungen lenken ...

Dienstag, 24. Oktober 2017

Rezension: HEX von Thomas Olde Heuvelt

(c) Heyne / Foto von Ana








Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag 
Erscheinungsdatum:16.10.17
ISBN-10: 3453319060
ISBN-13: 978-3453319066




Klappentext:

Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur - und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen. Als die Teenager des Ortes jedoch eines Tages genug von den ständigen Einschränkungen haben und ein Video der Hexe posten, bricht in Black Spring im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los ...

Sonntag, 22. Oktober 2017

Sub-Sunday #42





Hallo zusammen,

ja, es ist schwer zu glauben, aber wir haben wieder Sonntag und sonntags ist SuB/RuB Zeit!

Wir möchten Euch auch heute wieder Schätze von unserem SuB zeigen und kurz vorstellen.
Wer weiß, vielleicht kennt Ihr ja das eine oder andere.

Wir sind gespannt auf Eure Meinungen und wünschen Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße Eure

Tii & Ana

Samstag, 21. Oktober 2017

Rezension: Kleiner Streuner - große Liebe von Petra Schier


(c) MIRA Taschenbuch










Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch;
Auflage: 1 (9. Oktober 2017)
ISBN-10: 3956497511
ISBN-13: 978-3956497513


Klappentext:

Pünktlich zum ersten Schnee hat der kleine Streuner Socke ein warmes Zuhause gefunden. Und sein neuer Name gefällt ihm sehr, denn er passt zu seinen weißen Pfötchen. Jeden Tag darf er mit Herrchen André zur Arbeit. Am meisten freut er sich dort auf Andrés Kollegin Eva, die ihm die allerbesten Leckerlis zusteckt. In Wirklichkeit ist Eva auch eine Streunerin, das spürt der kleine Hund sofort. Und da Herrchen auch schon ihn aufgenommen hat, ist es ja nur logisch, wenn auch Eva bei ihnen einzieht und sie gemeinsam Weihnachten feiern. Dafür wird Socke schon sorgen.

Buchgeflüster: Bericht zur FBM 2017



Hallo Ihr Lieben,

statt des üblichen Buchgeflüsters gibt es heute von uns einen Bericht zur Frankfurter Buchmesse.

Diese stand unter dem Motto: Alles wie immer und doch alles neu!

Warum? Wie Ihr sicherlich alle wisst hat sich ja im letzten Jahr die Blogzusammensetzung geändert und daher war es auch der erste gemeinsame Messebesuch von uns beiden.

Tii = alteingesessener Hase mit dem Durchblick
Ana = verschreckter Hase mit null Duchblick

Was wir alles erlebt haben und wen wir getroffen haben, könnt Ihr gerne hier weiterlesen.

Wir wünschen Euch viel Spaß mit unserem kleinen Bericht.

Liebe Grüße Eure Tii & Ana

Freitag, 20. Oktober 2017

Rezension: Die zehnte Generation - zwei Welten von Michael G. Spitzer


(c) Hybrid verlag









Taschenbuch: 744 Seiten
Verlag: Hybrid Verlag
Auflage: 1 (2. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3946820123
ISBN-13: 978-3946820123




Klappentext:

In einem Verbund von magisch begabten Menschen wird alle zehn Generationen ein Kind geboren, bei dem die Fähigkeiten besonders stark sind. Als die 17-jährige Charlotte Shearer in diese Gesellschaft eingeführt wird, beginnt für sie ein neues, von ungewohntem Wohlstand geprägtes Leben. Doch schon bald muss sie erkennen, dass dieser Luxus ein Opfer von ihr verlangt, welches sie nicht zu bringen bereit ist. Um dieser Forderung entgegentreten zu können, bleibt ihr keine andere Wahl: Charlotte muss ihre Fähigkeiten einsetzen.