Donnerstag, 6. April 2017

Rezension: Brennende Träume - Alina Stoica


(c) dotbooks Verlag








Kindle Edition
Dateigröße: 710 KB
Seitenzahl der Print: 233 Seiten
Verlag: dotbooks Verlag
Erscheinungsdatum: 02.05.2016
ASIN: B01F1Y1E0Y





Klappentext:

Ein Schicksal, das zwei Menschen verbindet: „Brennende Träume“ von Alina Stoica jetzt als eBook bei dotbooks.
Kann eine Liebe Jahrhunderte überdauern? Seit Wochen wird Bianca von merkwürdigen Albträumen gequält. In ihnen sieht sie, wie sie im Schottland des 16. Jahrhunderts als Hexe auf einem Scheiterhaufen verbrannt wird. Getrieben von dem Wunsch, diesen Erinnerungen an ein früheres Leben nachzugehen, reist Bianca nach Edinburgh. Als sie dort dem charmanten Justin begegnet, fühlt sie sich vom ersten Moment an zu ihm hingezogen – doch sie spürt, dass auch er zu ihrer Vergangenheit gehört … Und schon bald findet sie heraus, dass die Wahrheit düsterer ist, als sie ahnte!

Inhalt:

Bianca und Patrick Sommer sind seit 4 Jahren verheiratet, was aber als glückliche Ehe begonnen hatte, ist in der letzten Zeit überschattet von Biancas Depressionen, Albträumen und ihrer Feuerphobie. Als alle Therapieversuche scheitern, greift Patrick zum letzten Strohhalm und schlägt eine Hypnosesitzung vor. Bianca erfährt in dieser Sitzung, dass sie wiedergeboren wurde und als angebliche Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Auf Anraten der Psychaterin fliegt Bianca mach Schottland um ihrer Vergangenheit auf den Grund zu gehen.
Dort angekommen erlebt sie Flashbacks und kommt dem Geheimnis immer näher... 

Leider ist nicht immer alles so wie es scheint und als sie glaubt ihren Seelenpartner gefunden zu haben, überschlagen sich die Ereignisse und sie sieht sich Dingen ausgesetzt und mit einer Wirklichkeit konfrontiert, die sie völlig aus der Bahn werfen und ihr Leben in Gefahr bringen! 

Bekommt Bianca ihr Happy End, oder endet Ihr Leben als Albtraum?

Fazit:

Ich selber glaube nicht an Wiedergeburt, Seelenzwillinge oder ähnliches, aber Alina Stoica schafft es, dass man als Leser in die Geschichte gezogen wird und unaufhaltsam weiter liest. Sie hat einen angenehmen Schreibstil, der sich gut lesen lässt und den Ton der Geschichte trifft.

Ein toller und gelungener Mystery-Romance-Roman, der mich für ein paar Stunden aus meiner Realität entführen konnte.

Das Buch ist kurz und gut!

4,5 von 5 möglichen Punkten, da ich leider die Figuren etwas blass fand. Allerdings ist das bei der "Kürze" des Romans auch nicht anders machbar gewesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!