Samstag, 8. April 2017

Rezension: You Are Wanted - Arno Strobel

(c) Edition M










Taschenbuch: 270 Seiten
Verlag: Edition M
Erscheinungsdatum:17. 03 2017
ISBN-10: 1477824162
ISBN-13: 978-1477824160


 Klappentext:

Arno Strobel meets Matthias Schweighöfer: Der exklusive Thriller zur Amazon Original Serie

Lukas Franke ist Projektmanager in einem Berliner Kongresszentrum. Er wird Opfer eines mysteriösen Hacker-Angriffs, der scheinbar zufällig seinen beruflichen Erfolg und sein privates Glück in Gefahr bringt – denn er findet sich im Zentrum von Ereignissen wieder, die ihn nicht nur seine Familie, sondern auch sein Leben kosten könnten.

Inhalt:

Wer einen "üblichen" Strobel erwartet, der könnte von diesem Buch etwas enttäuscht sein. Die Vorlage für dieses Buch  ist die Serie und entsprechend schnell geht es auch in dem Buch voran.

Lukas Franke wird gehackt und sieht sich von einem Moment zum nächsten seines beschaulichen Lebens beraubt.
Seine Familie wird bedroht, sein Leben völlig auf den Kopf gestellt, er wird des Terrorismus verdächtigt und von dem Hacker dazu benutzt Dinge zu erledigen.

Der Hauptprotagonist versucht alles in seiner Macht stehende, um sich und seine Familie zu retten.
Erschwerend kommt hinzu, dass sein kleiner Sohn anscheinend eine wichtige Rolle in dem ganzen Szenario spielt.

Beurteilung:

Die Taten und Handlungen von Lukas waren nicht immer nachvollziehbar, aber das gilt nicht nur für Ihn, sondern auch für die anderen Personen des Buches.
Die Beschreibungen der Charaktere und Orte der Handlung sind auf das wichtigste beschränkt.

Der Schreibstil von Arno Strobel ist wie immer flüssig und gut, allerdings hetzt man hier durch die Geschichte, teilweise ohne nähere Erklärungen.
Man merkt deutlich, dass eine Serie die Vorlage für das Buch war und nicht anders herum.
Viele Dinge, die hier passieren und beschrieben werden, funktionieren in einer Serie im Fernsehen sicherlich hervorragend, im Buch hätte ich mir mehr Informationen gewünscht.

Der Thriller umfasst nur 270 Seiten und wird in 100 Kapitel unterteil und aus verschiedenen Perspektiven geschrieben.

Das Buch endet offen und bietet Platz für eine Fortsetzung, was ja zu erwarten war...

Meine persönliche Meinung: Kann man lesen, muss man aber nicht. Ich denke als Serie sicherlich gut   als Buch absolute Geschmacksache. 
Von mir gibt es 3,5 von 5 möglichen Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!