Freitag, 16. Juni 2017

Rezension: Sternenregen von Nora Roberts (Hörbuch)





Hörbuch-Download
Spieldauer: 11 Std & 25 Min
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: Random House Audio, Deutschland
Audible.de
Erscheinungsdatum: 15. Juli 2016
ASIN: B01HO0IIC0


Klappentext:

Wenn es Sterne regnet, werden Träume wahr …

Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihren Kopf, ein Mann, der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht?


Beurteilung:


Mit "Sternenregen" präsentiert uns Nora Roberts den ersten Teil ihrer Sternen-Trilogie. Eine Buch-Reihe, die von der Legende dreier Sterne, der Suche nach ebendiesen und dem ewigwehrenden Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Licht und Dunkelheit. Einem Kampf zwischen (vermeintlich) einfachen Sterblichen und der Göttin der Finsternis.

In einem weit entfernten Land, in einer fernen Zeit erschufen einst die drei Göttinnen des Mondes drei einzigartige Sterne für ihre neue Königin. Doch dies gefällt ihrer vierten Schwester (der Göttin der Finsternis) ganz und gar nicht. Sie will die Sterne und ihre Macht für sich selbst. Ihrer Meinung nach sollte sie die Welten beherrschen.
Um dies zu verhindern sprechen die drei Schwestern des Lichts einen letzten Bannspruch auf die Sterne, dem nach Menschen mit besonderen Gaben in einer anderen Zeit die Sterne suchen, finden und beschützen sollen...

Etliche Jahrhunderte oder gar Jahrtausende später treffen wir auf die eigenbrötlerische Künstlerin Sasha, die seit geraumer Zeit von seltsamen Träumen geplagt wird.
Träumen von einer seltsamen fremden Insel.
Träumen von seltsamen fremden Menschen.
Träumen von blutigen, finsteren Schlachten.

Voller Verzweiflung erkennt Sasha eines Tages von welchem Ort sie immerzu träumt. Korfu. Kurzerhand reist sie dorthin und hofft hier Antworten zu finden.
Was hat es mit den seltsamen Träumen auf sich? Wer sind diese Männer und Frauen von denen sie immerzu träumt?
Kaum landet Sasha in Korfu stolpert sie nach und nach über diese Menschen aus ihren Träumen. Und ehe man sich versieht befindet man sich auf einer abenteuerlichen Suche nach alten Legenden und im Kampf mit dunklen Mächten.

Was anfänglich wir eine Adaption von Lara Croft anmutet, entwickelt sich schnell zu mehr. Jeder der sechs Figuren ist einzigartig, hat ein besonderes Talent und das ein oder andere dunkle Geheimnis und alle - bis auf Sasha - suchen schon seit geraumer Zeit nach den Glückssternen.

Wer wird die Suche nach den Sternen meistern? Wer als Sieger aus den Schlachten hervor gehen? Und kann man aus einen so bunten Haufen Charakter ein Team schmieden?

Ich gestehe, der Anfang war eher zäh und verwirrend. Ich kam nicht so recht rein. Aber so nach vier bis fünf Kapiteln kam ich allmählich in den Flow und hatte (endlich) Blut geleckt.
Wie es sich für Nora Roberts gehört strotzt Sternenregen vor Liebe zum Detail. Der Fous hier liegt auf Farben, Licht und Formen, da Sasha ja Künstlerin ist. Mit viel Liebe und Herz beschreibt Nora Roberts auch die Insel Korfu so detailliert, dass man das Gefühl hat da gewesen zu sein. Auch die Schlachten sind spannend und bildgewaltig beschrieben.

Alles in allem ein sehr gelungender, interessanter und auch sehr humorvoller Urban-Fantasy-Roman, der nur etwas Zeit braucht.

Ich gebe diesem Buch 4,5 von 5 Sternchen und bin gespannt ob und wann die anderen beiden Bände als Hörbuch erscheinen.

#32/2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine Meinung!!!